*** *** *** *** Schließe deine Augen und du wirst sehen! *** *** *** ***

  Startseite
  Über...
  Archiv
  M & M
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/almeka

Gratis bloggen bei
myblog.de





ansioso

Schwer fällt das Leben in Einsamkeit,
kein Herz, das das meine bewacht.
Jeder Tag bringt neues Leid,
wenn niemand mit mir weint und lacht.

Am Tag bin ich tapfer und brav,
versuche die Maske zu wahren.
Doch der Schmerz, er kommt im Schlaf,
bittere Träume muss ich erfahren.

So viele Tränen hab ich heimlich geweint,
so oft schien alles aussichtslos.
Niemals hab ich es böse gemeint,
jetzt fühl ich mich einfach nur hilflos.

Kein Sternenfunkeln hilft in dieser Not,
ich schrei meine Angst in den Wind.
Schmerzlich ist jeder Blick zum Abendrot,
ich bin verletzlich wie ein kleines Kind.

Ein Wort nur oder ein einziger Blick,
ja das wäre einfach schön.
Ich schau zum Himmel und bitte um Glück,
kann denn nicht ein Wunder gescheh’n?

Da tröstet kein Reichtum und auch kein Geld,
ich will doch nur geliebt werden.
Liebe ist das Größte der Welt
Und doch sorgt sie für so viele Beschwerden.

Jeder, der einmal von Herzen geliebt,
der weiß, welches Glück sie uns bringt.
Der weiß auch, dass es nichts Schöneres gibt,
als ein Herz, das in Liebe schwingt.

Am schlimmsten ist die Sehnsucht,
mir fehlt die Energie.
Ich stehe am Rande der Schlucht.
¿Qué todavía tengo que hacer aquí?

21.8.07 20:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung